booking-gastein.at
Hintergrundbild zeigen
Online Ski Verleih
english version english version
Aktion: 25% Rabatt - Online Skiverleih Neu: Mango Jerry
Schnellsuche:


Tolle Ausflüge in und rund um Gastein / Salzburg, Österreich

Was kann ich im Urlaub unternehmen, Für alle, die sich das fragen, hält Gastein eine große Zahl an Ausflugszielen bereit. Die Palette ist bunt gemischt und reicht von Lehrpfaden über  Panoramastraßen, Erlebnisführungen und Kutschenfahrten bis hin zu Naturerlebnissen und Fun-Angeboten. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Selbst in der näheren Umgebung finden sich unter Garantie noch tolle Ausflugsziele, die man noch nicht kennt.

Nachfolgend bekommen Sie eine Übersicht von vielen sehr schönen Ausflugsmöglichkeiten die wir in und rund um Gastein anbieten können. Diese Ausflüge sind Halb- oder Tagestouren, hier besteht natürlich immer die Möglichkeit mehrere Ausflugsziele zu kombinieren, damit man hier ein sehr schönes Tagesprogramm mit der Familie, mit dem Partner oder auch alleine geniesen kann. Gerne stehen wir Ihnen hier für Fragen und Organisation zur Seite.

Tipp von uns: Ausflugsfahrten mit Rudigier Reisen. Hier werden Sie direkt von der Unterkunft abgeholt, und nach einem erlebnisreichen Tag genau dort wieder zurück gebracht.

 

Erleben Sie:

Jagdbogenschiessen Angertal

Der im Gasteinertal einzigartige JAGDBOGEN- PARCOURS beginnt nach einer kurzen Einschulung direkt beim Waldgasthof und führt Sie auf der Jagd nach naturgetreu nachgebildeten Tieren über offenes Gelände und durch einen idyllischen Waldpfad. Spass und Spannung für die ganze Familie! Bogenschiessen - Verleih - Einschulung. [mehr Informationen

Siehe auch: Jadbogenparcours Bellevue

 

Schauhöhle Entrische Kirche in Dorfgastein-Klammstein

Nach einem Fußweg von ca. 45 Minuten erreicht man den Höhleneingang zur Entrischen Kirche. Bei den Führungen im Erdgeschoß, welche ca. 50 Minuten dauern, erleben Eltern und Kinder eine faszinierende Welt untertags - vor Millionen von Jahren von der Natur geschaffen. Die Größe der Hallen, die wunderschönen Tropfsteinbildungen und die   Felsformationen, durch die Kraft des Wassers nach den Eiszeiten gebildet, begeistern die ganze Familie. [mehr Informationen

 

Naturerlebnis Dorfgastein: staunen - spielen - lernen

Der Themenweg "Naturerlebnis Dorfgastein" bietet eine beeindruckende Möglichkeit, die Naturvielfalt des Salzburger Landes zu entdecken. Eine lehrreiche Wanderung für die ganze Familie, vorbei an zahlreichen Stationen, welche Einblicke in typische Natursituationen geben, die gängigsten Salzburger Nutzgesteine zeigen und ein herrliches Biotop mit einzigartiger Fauna und Flora bieten. Die Lieblingsstation für die Kinder ist der herrliche Kinderspielplatz mit Riesenrutsche, Hölzhäuschen, Seilrutsche, Wasserbohrer, Seilbrücke, Klettersteig, Strickliege, Geleise mit Schiebewagen und Tunnelportal. [mehr Informationen

 

Burg Klammstein

Am Eingang des Gasteinertales, 60 Meter über der Zufahrtsstraße auf dem Klammstein (850m) steht die Burg Klammstein, ein uraltes historisches Bauwerk. Die früheste Besiedlung des Gasteinertales hat hier ihren Anfang genommen. Viele bekannte Geschlechter haben die Burg zu einer Festung zum Schutze des Gasteinertales und seiner Bewohnern ausgebaut. Bis in das 16. Jahrhundert befanden sich hier auch die Verwaltung der Bergwerke und die Gerichtsbarkeit. Im restaurierten Burgturm befindet sich ein kleines Museum, dort sind zahlreiche Schaustücke aus der Burggeschichte in einer Dokumentation zu sehen. [mehr Informationen

 

Minigolf in Gastein

Der Minigolfplatz in Bad Hofgastein ist sehr gepflegt und bietet Spaß und Abwechslung für die ganze Familie. Die Anlage verfügt über 18 Minigolfbahnen, welche teilweise an liebevoll gestalteten Motiven   vorbeiführen und durch zahlreiche Bäume genügend Schatten für eine angenehme Runde Kleingolf bieten. Eine Holz-Kegelbahn ist ebenfalls vorhanden, Getränke und Eis gibt es im netten Hölzhäuschen der Minigolfanlage. [mehr Informationen

Sie auch: Minigolfplatz und Fun Park in Bad Gastein

 

Goldwaschen im Angertal

Erleben Sie das aufregende Gefühl, selbst Gold zu finden. Waschen Sie mit einer speziellen Pfanne, das hochwertige Tauerngold aus dem Sand. Ein erfahrener Goldwaschprofi führt Sie in die Welt des begehrten Edelmetalls ein. Sie werden auch garantiert Gold finden. Versuche Dein Glück! Ein aufregendes Erlebnis für alle! Wir organisieren auch gerne "Wettwaschen" für Gruppen, Vereine, Firmen usw. Viel Spaß beim Goldwaschen in "Angertals Goldmine".  [mehr Informationen

 

Montan Museum Altböckstein

Die Montansiedlung Altböckstein mit Betriebsstätten, Aufbereitungsanlage, Verwaltungs-, Wohn- und Stallgebäuden wurde für die musealen Zwecke nur geringfügig verändert. Die Geschlossenheit des   Ensembles und die rekonstruierte, funktionsfähige Aufbereitungsanlage machen Altböckstein zu einem einzigartigen montanhistorischen und   industriearchäologischen Denkmal. Im Salzstadlmuseum wird der Gold- und Silberbergbau im Gasteinertal thematisiert. Im Säumerstall-Museum befindet sich ein funktionierender Nachbau einer Erzaufbereitungsanlage. Außer dem Bergbau ist das Goldwaschen seit Jahrhunderten überliefert. Das Montanmuseum beitet Goldwaschen im Naßfelderbach als   Erlebnisprogramm an. [mehr Informationen

 

Frühindustrielles Montanzentrum Angertal

In mühevoller Kleinarbeit wurde die Erzaufbereitungsanlage in den   letzten Jahren im hintersten Angertal rekonstruiert. Die Öfen wie die   Blasebälge,  Welle und Pocher wurden nach alten Aufzeichnungen  möglichst originalgetreu wieder aufgebaut. Die handwerkliche Leistung   überwiegend in Eigeninitiative ist unvergleichlich, die Details  einzigartig. Das montanhistorische Kernelement bildet so wieder   aufgebaut eine einzigartige mittelalterliche Ofenanlage.  Angeschlossen sind die Schmiede, das Bergmeisterhaus und das   Knappenhaus. Schautafeln beschreiben die Anlage.  Weitere Erzaufbereitungsanlagen sind derzeit in Arbeit und werden   archäologisch aufgearbeitet.  Das frühindustrielle Montanzentrum Angertal ist so noch keinesfalls in   seiner Gesamtheit erfasst . . . [mehr Informationen

 

Gasteiner Museum

Als am 28. Juni 1936 die "Gasteiner Jubiläumsausstellung" als Vorläuferin des Gasteiner Museums eröffnet wurde, hielt Franz Karl Ginzkey die Festansprache. Aus der Jubiläumsausstellung wurde sehr bald ein sehenswertes Museum, das viele Gasteiner Familien durch Geschenke und Leihgaben bereicherten. Schon 1936 war der wertvolle Kern des Museums eine Gemäldesammlung  berühmter alter Meister, besonders der Kammermaler des Erzherzog Johann, Thomas Ender und Matthäus Loder. [mehr Informationen

 

Lichtensteinklamm

Die tosenden Wasserfälle und die reißenden Wassermassen haben sich über Jahrtausende immer tiefer in die Schlucht geschnitten. Die Felsen stehen nun stellenweise so eng und hoch, dass der Himmel nur mehr als kleiner Streifen zu erkennen ist. Kaum ein Besucher ist nicht fasziniert von dem gewaltigen Eindruck und dem fast geisterhaft anmutenden Licht- und Schattenspiel in der Tiefe und Enge der Klamm. Bereits 1875 faszinierte dieses Naturschauspiel die Menschen so sehr, dass die Schlucht, durch eine Spende von Fürst Liechtenstein, für die breite Öffentlichkeit mit Brücken und Stegen zugänglich gemacht wurde. [mehr Informationen

 

Kitzlochklamm Taxenbach

Der Name kommt vom jungen Geißenvolk, das im Sommer gerne die kühlende Klamm und den Stollen aufsuchte. In der Klamm hat sich die Rauriser Ache durch den Kalkschiefer gebohrt und in jahrtausendelanger Arbeit senkrechte Wände gemeißelt. Der Stollen, den man passiert, heißt der Ritzstollen, weil er von Bergknappen schon in 1553 zur Erzgewinnung und zum Goldsuchen angeschlagen wurde. Eine kleine Tropfsteinhöhle im Eder Kitzloch sei der Vollständigkeit  halber angeführt. [mehr Informationen

 

Erlebnisburg Hohenwerfen

Hoch über dem Salzachtal, zwischen Tennen- und Hagengebirge, thront die 900 Jahre alte Burg Hohenwerfen. Ehemalige Wehrburg aus dem 11. Jahrhundert. Erlebnishungrige und Kulturbegeisterte kommen in Hohenwerfen voll auf  ihre Rechnung. Den Besucher erwartet eine Vielfalt an Unterhaltung und  Angebot. Von Burgführungen mit Waffenausstellung, einer stilvollen  Burgschenke, einem Ritterladen über den historischen Landesfalkenhof  mit täglichen Flugvorführungen, dem 1. österreichischen  Landesfalkenmuseum bis hin zu regelmäßig wechselnden Sonderausstellungen. [mehr Informationen

 

Sternwarte Königsleiten

Die Sternwarte in Königsleiten, die Ende 1996 ihren Führungsbetrieb eröffnete, wurde im April 1997 durch ein Zeiss-Planetarium (als höchstes Planetarium Europas im Guiness-Buch) mit 7 m Kuppeldurchmesser ergänzt, womit gleichzeitig bis zu fünfzig Personen der realistische Sternenhimmel vorgeführt werden kann. Mit Dia- und Videoprojektoren werden astronomische Objekte, wie sie im Fernrohr zu beobachten sind, effektvoll an die Planetariumskuppel projiziert. Spezialtipp für Kinder! [mehr Informationen

 

Krimmler Wasserfälle

Die mit einer Fallhöhe von 390 m höchsten Wasserfälle Europas sind ein Sinnbild für alle Naturschönheiten im Nationalpark Hohe Tauern. Seit über 100 Jahren führt der Wasserfallweg naturbegeisterte Menschen mit zahlreichen Aussichtsstellen, Brücken und Kanzeln hautnah an das   Naturschauspiel heran. Ursprünglichkeit, Dynamik und ungebändigte Naturkraft sind das Gepräge der Wasserfälle. Die hohe Mündungsstufe des Krimmler Achentales zum Salzachtal ist das Werk der Eiszeit. Während das Salzachtal durch einen mächtigen Eisstrom tief ausgeschürft wurde, war das Achental einer geringeren Eiserosion unterworfen. [mehr Informationen

 

Salzburger Freilichtmuseum Großgmain

Alles über die ländliche Bau- und Wohnkultur des Salzburger Landes sammelt, bewahrt und präsentiert das Salzburger Freilichtmuseum  in Grossgmain bei Salzburg. 60 Bauernhöfe, Scheunen, Mühlen, Handwerkerhäuser, Almen aus 5 Jahrhunderten sowie sehenswerte Dauer- und Sonderausstellungen und   vielfältige Handwerksvorführungen lassen Ihren Besuch in einer der größten Sehenswürdigkeiten nahe der Stadt Salzburg in Grossgmain zu einem unvergesslichen Erlebnis unter freiem Himmel werden. Besuchen Sie dieses erlebnisreiche Ausflugsziel für die ganze Familie! [mehr Informationen

 

Kaprun Hochgebirgsstauseen

Beim Kesselfall-Alpenhaus beginnt ihre Fahrt zu den Hochgebirgsstauseen. Mit dem Bus geht´s durch den Lärchwand-Tunnel zur Talstation des Lärchwand-Schrägaufzuges in 1.209 m Seehöhe. Die Fahrt mit Europas größtem offenem Schrägaufzug ist der erste Höhepunkt auf Ihrem Weg in die Kapruner Bergwelt. Fast lautlos gleiten Sie an Buchenmischwäldern und schroffen Bergflanken vorbei zur   Bergstation in 1.640 m Seehöhe. Bei der Bergstation des Lärchwand-Schrägaufzuges nahe der Limberg-Sperre warten schon Busse, die Sie am Wasserfallboden-Stausee und an der Fürthermoar-Alm vorbei bis zu Mooserboden-Stausee in 2.040 m Seehöhe bringen. [mehr Informationen

Ausflugsziele, die Sie damit verbinden können:

Reißeck Bergbahnen
Schlegeis Alpenstraße
Oldtimer Museum Kärnten

 

Großglockner Hochalpenstraße

Die berühmteste Alpenstraße führt Sie ins Herz des Nationalparks Hohe Tauern, zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) und  seinem Gletscher, der Pasterze. Auf 48 Kilometern Hochalpenstraße mit  36 Kehren, bei einem Höhenanstieg bis auf 2.504 Meter erwartet Sie ein  Natur- und Fahrerlebnis der besonderen Art! Sie durchqueren eine  einzigartige Gebirgswelt mit blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen und ewigem Eis bis zum Fuße des Großglockners, der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe! Die berühmteste Alpenstraße endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: Dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798 m)  und der Pasterze. Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1500 m bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen von blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen bis zum ewigem Eis. [mehr Informationen

Ausflugsziele, die Sie damit verbinden können:

Wild- und Freizeitpark Ferleiten
Wasserwunderwelten Krimml
Gerlos Alpenstraße

 

Nockalmstraße

Für jeden Naturliebhaber ist die Fahrt in die Nockberge ein bleibendes Erlebnis. Die fast 35 Kilometer lange Nockalmstraße erschließt in zahlreichen sanften Kehren ein Gebiet von besonderem landschaftlichen Reiz. Die fast 35 km lange Straße führt in 52 Kehren durch den einzigen europäischen Nationalpark im sanften Hochgebirge mit dem größten Fichten- und Zirbenbestand der Ostalpen. Die geringe Steigung der Straßenführung ist eine optimale Voraussetzung, um die Einzigartigkeit der Nockberge genießen zu können, deren unverwechselbares Erscheinungsbild - die runden "Nocken" - zu den erdgeschichtlichen Raritäten zählen und einmalig im gesamten Alpenraum sind.  Entlang der Straße findet man gut geführte gastronomische Betriebe mit   Kärntner Hausmannskost. Dazu ergänzen gut markierte Wanderwege und Informationseinrichtungen sowie Kinderspielplätze das attraktive Angebot. [mehr Informationen

Ausflugsziele, die Sie damit verbinden können:

Reptilienzoo Nockalm
Porsche Museum Gmünd
Malta Hochalmstraße